Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 2177

Aufbewahrungsorte | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsorte 

InstitutionArtUmfang
[a]Darmstadt, Staatsarchiv, R 5 Nr. 17Fragment1 Blatt
[b]Marburg, Staatsarchiv, Hr 10,7Fragment1 Blatt

Inhalt 

'Speculum humanae salvationis', dt. Prosaübersetzung

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
Blattgröße[263 x 210] mm
Schriftraum[246] x <212> mm
Spaltenzahl2
ZeilenzahlIllustration + Bildunterschrift + [25] Textzeilen
Besonderheitenam Spaltenbeginn eine jeweils ca. 85 x 100 mm große Illustration
Entstehungszeit14. Jh.
Schreibsprache?

Forschungsliteratur 

Abbildungen[b]
Literatur
  • Hartmut Broszinski und Joachim Heinzle, Kasseler Bruchstück der anonymen deutschen Versbearbeitung des 'Speculum humanae salvationis', in: ZfdA 112 (1983), S. 54-64, hier S. 58, Anm. 22.
Archivbeschreibung---
Juni 2019