Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 2205

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Leipzig, Universitätsbibl., Ms. 1614, Bl. 26-27Fragment2 Blätter

Inhalt 

'Sachsenspiegelglosse' (Oppitz Nr. 901b)

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
Blattgrößeca. [280] x 268 mm
Schriftraum[?] x 195 mm
Spaltenzahl2
Zeilenzahl[32]
Entstehungszeit2. Hälfte 14. Jh. (Pensel S. 230)
Schreibspracheostmd. (Pensel S. 230)

Forschungsliteratur 

AbbildungenFarb-Abbildung des Fragments
Literatur
  • Franzjosef Pensel, Verzeichnis der deutschen mittelalterlichen Handschriften in der Universitätsbibliothek Leipzig. Zum Druck gebracht von Irene Stahl (Deutsche Texte des Mittelalters 70/3), Berlin 1998, S. 230. [online]
  • Ulrich-Dieter Oppitz, Ergänzungen zu "Deutsche Rechtsbücher des Mittelalters", in: Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte. Germ. Abt. 117 [130] (2000), S. 640-651, hier S. 645 (Nr. 901b).
ArchivbeschreibungHeinrich Niewöhner (1929) 4 Bll.; Nachtrag H. Schreiber (1935)
Mai 2019