Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 2230

Aufbewahrungsorte | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsorte 

InstitutionArtUmfang
Kassel, Universitätsbibl. / LMB, 8° Ms. poet. et roman. 23FragmentRest eines Blattes

Inhalt 

'Minnerede' I

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
Blattgrößeca. [180 x 30] mm
Schriftraum[150 x 30] mm
Spaltenzahl[1]
Zeilenzahl[35]
VersgestaltungVerse abgesetzt
EntstehungszeitMitte 14. Jh. (Hilberg S. 66)
Schreibsprachemd. (Hilberg S. 66)

Forschungsliteratur 

Abbildungen---
Literatur
  • Tilo Brandis, Mittelhochdeutsche, mittelniederdeutsche und mittelniederländische Minnereden. Verzeichnis der Handschriften und Drucke (MTU 25), München 1968, S. 205f. (Nr. 520), S. 242.
  • Birgitt Hilberg, Manuscripta Poetica et Romanensia. Manuscripta Theatralia (Die Handschriften der Gesamthochschulbibliothek Kassel - Landesbibliothek und Murhardsche Bibliothek der Stadt Kassel 4,2), Wiesbaden 1993, S. 66f. [online]
  • Jacob Klingner und Ludger Lieb, Handbuch Minnereden. Mit Beiträgen von Iulia-Emilia Dorobanţu, Stefan Matter, Martin Muschick, Melitta Rheinheimer und Clara Strijbosch, 2 Bde., Berlin/Boston 2013, Bd. 2, S. 87 (Ke3).
Archivbeschreibung---
Mitteilungen von Sine Nomine
November 2012