Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 22336

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Preetz, Klosterbibl., Hs. VII BCodex161 Blätter

Inhalt 

'Buch im Chore', lat./nd. Sammelhandschrift angelegt 1471 von der späteren Priorin Anna de Bockwolde (Buchwald) (1484-1508) mit Texten für das Chorgebet, chronikalischen und die Klosterwirtschaft betreffenden Aufzeichnungen

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
Entstehungszeit1471 bis Ende 15. Jh. (Uffmann S. 327)
Schreibsprachend. (Uffmann S. 327)

Forschungsliteratur 

Abbildungen
  • Kelm S. 70 Abb. 1 [= Einband]; S. 73 Abb. 2 [= Bl. 2v/3r]; S. 76 Abb. 3 [= Bl. 133v]; S. 80 [= Abb. 159r]
  • Farbabbildung im Internet [= Bl. 2v/3r]
Literatur
  • Elfriede Kelm, Das "Buch im Chore" der Priörin Anna von Buchwald im Klosterarchiv zu Preetz, in: Jahrbuch für Heimatkunde im Kreis Plön-Holstein 4 (1974), S. 68-83 (mit Textproben).
  • Lorentz Hein, Preetz, in: Germania Benedictina XI: Norddeutschland. Die Frauenklöster in Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Bremen, bearbeitet von Ulrich Faust, St. Ottilien 1984, S. 498-511, hier S. 503f.
  • Dieter J. Mehlhorn, Klöster und Stifte in Schleswig-Holstein. 1200 Jahre Geschichte, Architektur und Kunst, Kiel 2007, S. 38f.
  • Heike Uffmann, Wie in einem Rosengarten. Monastische Reformen des späten Mittelalters in den Vorstellungen von Klosterfrauen (Religion in der Geschichte 14), Bielefeld 2008, S. 327.
Archivbeschreibung---
Mitteilungen von Klaus Graf
Klaus Graf (Neuss) / Christine Glaßner (Wien), Januar 2012