Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 22374

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Würzburg, Universitätsbibl., M. p. j. f. 14Codex40 Blätter

Inhalt 

'Deutschordensregeln und -statuten' (in der Fassung von 1442)

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
Blattgröße360 x 255 mm
Schriftraum255 x 150 mm
Spaltenzahl1
Zeilenzahl39
Entstehungszeitzwischen 1442 und 1452 (Thurn S. 111)
Schreibspracheostmd. (Thurn S. 111)

Forschungsliteratur 

AbbildungenKostbare Handschriften S. 137 [= Bl. 12r]
Literatur
  • Max Perlbach (Hg.), Die Statuten des Deutschen Ordens. Nach den ältesten Handschriften hg. von M.P., Halle a.d. Saale 1890 (Nachdruck Hildesheim 1975) (ohne diese Hs.). [online]
  • Kostbare Handschriften der Universitätsbibliothek Würzburg. Jubiläumsausstellung zur 400-Jahr-Feier der Julius-Maximilians-Universität Würzburg im Jahr 1982. Ausstellung und Katalog von Gottfried Mälzer und Hans Thurn, Wiesbaden 1982, S. 136f. (Nr. 62).
  • Hans Thurn, Bestand bis zur Säkularisation. Erwerbungen und Zugänge bis 1803 (Die Handschriften der Universitätsbibliothek Würzburg 5), Wiesbaden 1994, S. 111. [online]
ArchivbeschreibungJosef Hoffmann (1938)
Mitteilungen von Sine Nomine
Ralf G. Päsler (Marburg), März 2015