Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 22455

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Leiden, Universitätsbibl., BPL 2174Codex201 Blätter

Inhalt 

Bijbelvertaler van 1360: Übersetzung der 'Libri IV dialogorum' Gregors des Großen

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament und Papier
Blattgröße209 x 145 mm
Schriftraum153 x 102 mm
Spaltenzahl2
Zeilenzahl30-33
BesonderheitenKolophon: Hie enden die iiii boiche van sinte gregorius dyalogodes heilgen leirres volschreven In den jairen ons heren M°cccc ind lxii op sinte Johannes baptisten dach dat he onthouyft wart, zo v urennae der nonen. got sy geloift amen (Bl. 201rv)
Entstehungszeit1462 (Kolophon)
Schreibspracheripuar.
SchreibortAachen (Franziskanerterziaren Aachen)

Forschungsliteratur 

Abbildungen
  • SW-Abbildung im Internet [= Bl. 3r, 24v, 70v, 122r]
  • Lieftinck Pl. 346
  • Gumbert S. 119 (Nr. 1540) [= Bl. 24v] (im Ausschnitt)
Literatur
  • Gerard Isaac Lieftinck, Manuscrits datés conservés dans les Pays-Bas, Bd. 1: Les manuscrits d'origine étrangère (816 - c. 1550), Amsterdam 1964, S. 86 (Nr. 197) und Pl. 346. [online]
  • Jan Deschamps, Middelnederlandse Handschriften uit europese en amerikaanse Bibliotheken, Leiden 1972, S. 178. [online]
  • Kurt Ruh, Gregor der Große, in: 2VL 3 (1981), Sp. 233-244 + 2VL 11 (2004), Sp. 553, hier Bd. 3, Sp. 240.
  • Mikel M. Kors, Bijbelvertaler van 1360, in: 2VL 11 (2004), Sp. 249-256, hier Sp. 252.
  • Johan P. Gumbert, Illustrated Inventory of Medieval Manuscripts in Latin script in the Netherlands. Bd. 2: Leiden, Universiteitsbibliotheek BPL, Hilversum 2009, S. 118f. (Nr. 1540).
Archivbeschreibung---
Ergänzender HinweisOnline-Beschreibung der Univ. Leiden
Mitteilungen von Sine Nomine
Klaus Graf / Jürgen Wolf, Februar 2018