Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 22500

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Breslau / Wrocław, Universitätsbibl., Cod. I F 333Codex382 gezählte Blätter

Inhalt 

Lat. theologische Sammelhandschrift, darin:
Bl. 347ra-382vb = Proverbia und Ecclesiastes, lat./dt. (bricht in Ecl 9,1 ab)

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße285 x 195 mm
Spaltenzahl2
Entstehungszeitvor 1435 (Klapper Bl. 1), 1. Hälfte 15. Jh. (Göber-Katalog)
Schreibspracheostmd. (Göber-Katalog)

Forschungsliteratur 

Literatur
  • Göber-Katalog: Katalog rękopisów dawnej Biblioteki Uniwersyteckiej we Wrocławiu [Katalog der Handschriften der ehemaligen Universitaetsbibliothek Breslau], 26 Bde. (handschriftl. und masch.), Breslau ca. 1920-1940, Bd. 2, Bl. 70 (Nr. 353). [online]
  • Heimo Reinitzer / Gisela Kornrumpf, Salomonische Schriften (deutsch), in: 2VL 11 (2004), Sp. 1358-1368, hier Sp. 1361 (Nr. 4).
ArchivbeschreibungJoseph Klapper (1906) 6 Bll.
Gisela Kornrumpf (München), Januar 2010