Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 22525

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
München, Staatsbibl., Clm 7038Codex282 Blätter

Inhalt 

medizinisch-theologische Sammelhandschrift, darin:

Bl. 82r-129v = 'Confessionale', lat. und dt.
Bl. 192r = Glaubensbekenntnis
Bl. 209r-v = Ortolf von Baierland: 'Arzneibuch' (Auszug) (M36)

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße310 x 215 mm
Schriftraum230 x 145 mm
Spaltenzahl1 (Bl. 209-275: 2)
Zeilenzahl35-39
VersgestaltungVerse abgesetzt
Entstehungszeit1419
Schreibsprachebair.-österr. (Schnell S. 60)

Forschungsliteratur 

Literatur
  • Karl Halm u.a., Catalogus codicum latinorum Bibliothecae Regiae Monacensis, Bd. I,3: Codices num. 5251-8100 complectens (Catalogus codicum manu scriptorum Bibliothecae Regiae Monacensis III,3), München 1873 (Nachdruck Wiesbaden 1968), S. 140 (Nr. 1049). [online]
  • Egino Weidenhiller, 'Confessionale', in: 2VL 2 (1980), Sp. 4f., hier Sp. 4.
  • Bernhard Schnell, Zur Text- und Überlieferungsgeschichte des 'Arzneibuchs' Ortolfs von Baierland, in: Überlieferungsgeschichte transdisziplinär. Neue Perspektiven auf ein germanistisches Forschungsparadigma. In Verbindung mit Horst Brunner und Freimut Löser hg. von Dorothea Klein (Wissensliteratur im Mittelalter 52), Wiesbaden 2016, S. 43-68, hier S. 60 (M36).
ArchivbeschreibungGeorg Leidinger (1914) 26 Bll.
Teresa Reinhild Küppers, Oktober 2018