Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 22864

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Nürnberg-Großgründlach, Archiv des Freiherren Haller von Hallerstein, Abt. Hallerarchiv, GB 408 (Codex Hans Haller II)Codex400 Blätter (davon ca. 100 unbeschrieben)

Inhalt 

Familienbuch des Hans Haller mit ergänzenden Ratslisten, lokalhistorischen Berichten, Urkundenabschriften etc.

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament und Papier
Blattgrößeca. 320 x 220 mm
Schriftraumca. 220 x 140 mm
Spaltenzahl1-2
Zeilenzahl26-33
BesonderheitenIllustrationen (Wappen)
Entstehungszeit1490, fortgesetzt bis Mitte 16. Jh.
Schreibspracheobd.
SchreibortNürnberg

Forschungsliteratur 

Archivbeschreibung---
Ergänzender HinweisHolz-Ledereinband mit eingepressten figuralen und floralen Ornamenten und der Aufschrift 1550.
Katharina Reinig, Juni 2010