Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 23149

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Grimma, Stadtarchiv, II. 4 Nr. 1Codex179 Blätter

Inhalt 

Juristische Sammelhandschrift

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament und Papier
BlattgrößeGroßfolio
Spaltenzahl2
Entstehungszeit15. Jh. (Oppitz [1990] S. 539)
Schreibsprachemd. (Oppitz [1990] S. 539)

Forschungsliteratur 

Literatur
(Hinweis)
  • Ulrich-Dieter Oppitz, Deutsche Rechtsbücher des Mittelalters, Bd. II: Beschreibung der Handschriften, Köln/Wien 1990, S. 539f. (Nr. 635).
  • Ulrich-Dieter Oppitz, Ergänzungen zu "Deutsche Rechtsbücher des Mittelalters und ihre Handschriften", in: Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte. Germ. Abt. 128 (2011), S. 440-454, hier S. 443.
  • Frank-Michael Kaufmann (Hg.), Glossen zum Sachsenspiegel-Lehnrecht. Die längere Glosse, Teil 1 (MGH Fontes iuris Germanici antiqui, Nova series IX,1), Hannover 2013, S. LXXIV-LXXVI (Sigle G4).
Archivbeschreibung---
Mitteilungen von Ulrich-Dieter Oppitz
Jürgen Wolf, Mai 2013