Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 23192

Aufbewahrungsort | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Nimwegen / Nijmegen, Universitätsbibl., Hs. 188Codex195 Blätter

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße215 x 140 mm

Forschungsliteratur 

AbbildungenFarb-Abbildung des Codex
Literatur
  • Thom F.C. Mertens, Postuum auteurschap. De collaties van Johannes Brinckerinck, in: Windesheim 1395-1995, kloosters, teksten, invloeden. Voordrachten gehouden tijdens het internationale congres "600 jaar Kapittel van Windesheim", 27 mei 1995 te Zwolle, hg. von A. J. Hendrikman (Middeleeuwse studies 12), Nijmegen 1996, S. 85-97, hier S. 97.
  • Gerda C. Huisman, Catalogus van de middeleeuwse handschriften in de Universiteitsbibliotheek Nijmegen (Miscellanea Neerlandica 14), Leuven 1997, S. 87-93.
  • Eckhart Triebel, Meister Eckhart. Verzeichnis der Textzeugen. [online]
Archivbeschreibung---
Mitteilungen von Eckhart Triebel
cg, Dezember 2015