Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 2323

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Osnabrück, Staatsarchiv, Rep. 2 Nr. 22 (früher Mscr. 22)Codex127 (123+4) Blätter

Inhalt 

Nachträge des 15. Jh.s: Wetterregeln, Rezepte [Innerer Vorderdeckel]
'Systematisches sächsisches Landrecht' (Oppitz Nr. 1198) [Bl. 1v-52v]
Eike von Repgow: 'Sachsenspiegel' (Oppitz Nr. 1198) [Bl. 53r-84r]
Johannes von Buch: 'Richtsteig Landrechts' [Bl. 84v-114r]
Register [Bl. 114v-122v]
Nachträge des 15. Jh.s mit Ergänzungen zum 'Sachsenspiegel' [Bl. 123r]

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
Blattgröße287 x 190 mm
Schriftraum215-220 x 140 mm
Spaltenzahl2
Zeilenzahl29
Besonderheitenvier- bzw. fünfzeilige ausgeschmückte und mit Blattgold polierte Initialen (Bl. 3ra; Bl. 15rb; Bl. 34ra; Bl. 53ra; Bl. 84ra)
EntstehungszeitMitte 14. Jh. (Kühne/Tönnies/Haucap S. 153)
Schreibsprachend. (Homeyer [1857] S. 21; Oppitz S. 734)

Forschungsliteratur 

AbbildungenFarb-Abbildungen im Internet: Bl. 3r, Bl. 53r, Bl. 84v
Literatur
  • Carl Gustav Homeyer (Hg.), Der Richtsteig Landrechts nebst Cautela und Premis, Berlin 1857, S. 21 (Nr. 71). [online]
  • Conrad Borchling, Mittelniederdeutsche Handschriften in Norddeutschland und den Niederlanden. Erster Reisebericht, in: Nachrichten von der Königl. Gesellschaft der Wissenschaften zu Göttingen, Philol.-hist. Klasse, Geschäftliche Mittheilungen 1898, Göttingen 1899, S. 79-316, hier S. 306. [online]
  • Gustav Homeyer, Die deutschen Rechtsbücher des Mittelalters und ihre Handschriften. Neu bearbeitet von Conrad Borchling, Karl August Eckhardt und Julius von Gierke, Zweite Abteilung: Verzeichnis der Handschriften, bearbeitet von Conrad Borchling und Julius von Gierke, Weimar 1931, S. 208 (Nr. 928).
  • Ulrich-Dieter Oppitz, Deutsche Rechtsbücher des Mittelalters, Bd. II: Beschreibung der Handschriften, Köln/Wien 1990, S. 734f. (Nr. 1198).
  • Udo Kühne, Bernhard Tönnies und Anette Haucap, Handschriften in Osnabrück. Bischöfliches Archiv, Gymnasium Carolinum, Bischöfliches Generalvikariat, Kulturgeschichtliches Museum, Niedersächsisches Staatsarchiv, Diözesanmuseum, Pfarrarchiv St. Johann (Mittelalterliche Handschriften in Niedersachsen. Kurzkatalog 2), Wiesbaden 1993, S. 153f. [online]
Archivbeschreibung---
Barbara Stiewe, Dezember 2004