Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

de | en

Handschriftenbeschreibung 23496

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
London, British Libr., MS Arundel 142Codex106 Blätter

Inhalt 

Thomas von Cantimpré: 'Liber de natura rerum' (versio III und IV), lat. [s.u. Ergänzender Hinweis]
Pseudo-Albertus Magnus: 'De physionomia', lat.
Konrad von Eichstätt: 'Regimen sanitatis', lat.
(sowie kürzere Texte)

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
BlattgrößeFolio
Entstehungszeit15. Jh.

Forschungsliteratur 

Literatur
(Hinweis)
  • Helgard Ulmschneider, Ain puoch von latein. Nochmals zu den Quellen von Konrads von Megenberg 'Buch der Natur', in: ZfdA 123 (1994), S. 309-333, hier S. 332 (zur Parallelüberlieferung in München, Staatsbibl., Clm 14340).
  • Christa Hagenmeyer, Das Regimen Sanitatis Konrads von Eichstätt. Quellen - Texte - Wirkungsgeschichte (Sudhoffs Archiv. Beihefte 35), Stuttgart 1995, S. 255.
  • British Library. Explore Archives and Manuscripts. [online] [zur Beschreibung]
Archivbeschreibung---
Ergänzender HinweisDer 'Liber de natura rerum' enthält eine Reihe von deutschen Übersetzungen der lateinischen Tier- und Pflanzennamen, die in den Text eingefügt wurden, z.B.:
Bl. 21v:
Kapitel luter: [...] et wlgariter vocatur piber [...]
Bl. 23v:
Kapitel putorius: [...] et vocatur eltechs.
Kapitel pyrolus: [...] Et wlgariter vocatur aychorn.
Bl. 26v:
Kapitel ardea: Ardea rayger [...]
Bl. 62v:
Kapitel macis in alia significacione: [...] Et vocatur wlgariter muschat plüet.
Bl. 64r:
Kapitel celidonia: [...] Et wlgariter vocatur schelletrot.
Kapitel arthemesia: [...] Et vocatur peypos.
Kapitel cyclamen: [...] Et vocatur scherlinck. Cyteris idest kicher. Cydonia idest ku(e)bim. Cynus kri(e)chpaum. Abrotanum idest stalwrze.
Die deutschen Uebersetzungen auch in München, Staatsbibl., Clm 14340.
Max Schmitz (Louvain-la-Neuve), Juni 2011