Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 23670

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Preßburg / Bratislava, Domkapitelbibl., Hs. 52 [Verbleib unbekannt]Codex165 Blätter

Inhalt 

Lat. Sammelhandschrift, darin dt.:
Bl. 162-? = 'Abstractum-Glossar'

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
BlattgrößeFolio
Schriftraumunbekannt
Spaltenzahlunbekannt
Zeilenzahlunbekannt
Entstehungszeit14. Jh. (Knauz S. 120, Sopko S. 90)
Schreibsprachenicht feststellbar

Forschungsliteratur 

Abbildungen---
Literatur
(Hinweis)
  • Nándor / Ferdinand Knauz, A Pozsonyi káptalannak kéziratai / Codices manuscripti capituli Posoniensis [Handschriften des Pressburger Kapitels], Esztergom 1870, S. 120f. [373f.] (Nr. 56). [online]
  • Július Sopko, Stredoveké latinské kódexy v slovenských knižniciach / Codices latini medii aevi bibliothecarum Slovaciae (Stredoveké kódexy slovenskej proveniencie I / Codices medii aevi qui in bibliothecis Slovaciae asservantur ac olim asservabantur I), Martin 1981, S. 90 (Nr. 61).
  • Juraj Šedivý, Deutsche Handschriften in der Slowakischen Republik. Historische und kodikologische Aspekte, in: Manuscripta germanica. Deutschsprachige Handschriften des Mittelalters in Bibliotheken und Archiven Osteuropas, hg. von Astrid Breith u.a. (ZfdA. Beiheft 15), Stuttgart 2012, S. 167-181, hier S. 171.
Archivbeschreibung---
Mitteilungen von Kristina Freienhagen-Baumgardt, Sine Nomine
Juni 2016