Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 23674

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
München, Bibl. der Benediktinerabtei St. Bonifaz, Cg 1Codex191 Blätter

Inhalt 

Geistliche Sammelhandschrift
Bl. 147v-174v = 'Buch der göttlichen Tröstung'
Bl. 174v-181v = 'Vom edlen Menschen'

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße203 x 145 mm
Schriftraum148 x 91 mm
Spaltenzahl1
Entstehungszeit2. Viertel 15. Jh. (Löser/Steinke/Hägele S. 86)
Schreibsprachewestobd. nach (west-)md. Vorlage (Löser/Steinke/Hägele S. 86)

Forschungsliteratur 

AbbildungenLöser/Steinke/Hägele S. 86 [= farbiger Ausschnitt aus vorderem Spiegel], S. 88 [= Bl. 147v (in Farbe)]
Literatur
  • Josef Quint (Hg.), Meister Eckharts Traktate (Meister Eckhart. Die deutschen Werke V), Stuttgart 1963, S. 1-3, 106.
  • Freimut Löser unter Mitarbeit von Robert Steinke und Günter Hägele (Hg.), Meister Eckhart in Augsburg. Deutsche Mystik des Mittelalters in Kloster, Stadt und Schule. Katalog zur Handschriftenausstellung in der Schatzkammer der Universitätsbibliothek Augsburg (18. Mai bis 29. Juli 2011), Augsburg 2011, S. 86-91 [Freimut Löser].
  • Eckhart Triebel, Meister Eckhart. Verzeichnis der Textzeugen. [online]
Archivbeschreibung---
Mitteilungen von Laurentiu Gafiuc, Eckhart Triebel
September 2014