Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 23833

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Kassel, Universitätsbibl. / LMB, 4° Ms. chem. 84Codex*2 + 102 Blätter

Inhalt 

Bl. *1r-*2v, 6v, 11v-13v, 37r-38v, 98r-102v = leer
Bl. 1r-6r = Gebet(e)
Bl. 7r-11r = 'Rätselgedicht vom Stein der Weisen' (K)
Bl. 14r-34r = Versepistel 'Vom philosophischen Stein'
Bl. 34v-36v = Das Kraut Lunaria
Bl. 39r-69v = chemische Rezepte
Bl. 70r-97v = Alchemischer Trakat

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße200 x 160 mm
Schriftraum120-135 x 70-80 mm
Spaltenzahl1
Zeilenzahl16-20
VersgestaltungVerse abgesetzt
Besonderheiten27 aufgeklebte kolorierte Holzschnitte (Broszinski S. 357); Schreiber: Lenhart Krehoff aus Eisenach (ebd. S. 357; nach Schriftvergleich)
Entstehungszeit1583 (vgl. Bl. 6r)
Schreibsprachehd. (HSC)
SchreibortEisenach? (Broszinski S. 357)

Forschungsliteratur 

AbbildungenFarb-Abbildung des Codex
Literatur
(Hinweis)
  • Joachim Telle, 'Rätselgedicht vom Stein der Weisen', in: 2VL 7 (1989), Sp. 1044-1046, hier Sp. 1044.
  • Hartmut Broszinski, Manuscripta chemica in Quarto (Die Handschriften der Universitätsbibliothek Kassel, Landesbibliothek und Murhardsche Bibliothek der Stadt Kassel 3,2,2), Wiesbaden 2011, S. 356f. [online]
Archivbeschreibung---
Mitteilungen von Gudrun Jäger
mt, Februar 2021