Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 24024

Aufbewahrungsorte | Inhalt | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsorte 

InstitutionArtUmfang
Breslau / Wrocław, Universitätsbibl., Cod. R 58Codex

Inhalt 

Bl. 130r = 4 lat. Hexameter (Inc. Casibus his quinque dampnabitur omnis adulter) mit dt. Übersetzung (4 Reimpaare)

Forschungsliteratur 

Literatur
  • Moritz Adolf Guttmann und Hermann Markgraf, Katalog der Handschriften der Rehdigerana, 3 Bde. (handschriftl.), Breslau ca. 1840-1900, hier Bd. 1, S. 11. [online]
  • Konrat Ziegler u.a., Catalogus codicum latinorum classicorum qui in Bibliotheca Urbica Wratislaviensi adservantur, Breslau 1915 (Nachdruck Hildesheim/New York 1975), S. 18-21, 248f. (Abdruck der Verse Bl. 130r) [Richard Wünsch]. [online]
  • Hans Walther, Carmina medii aevi posterioris latina, Bd. I/1: Initia carminum ac versuum medii aevi posterioris latinorum. Alphabetisches Verzeichnis der Versanfänge mittellateinischer Dichtungen, mit Ergänzungen und Berichtigungen zur 1. Aufl., Göttingen 21969, S. 127 (Nr. 2529, mit dieser Hs., ohne Erwähnung der dt. Übersetzung).
Archivbeschreibung---
Gisela Kornrumpf (München), Februar 2012