Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 2427

Aufbewahrungsorte | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsorte 

InstitutionArtUmfang
[a]Lüneburg, Ratsbücherei, Ms. Miscell. D 2° 25 (1)Fragment2 Doppelblätter
[b]Lüneburg, Ratsbücherei, Ms. Miscell. D 2° 29 (1-2)Fragment1 Doppelblatt + oberes Drittel eines Doppelblattes

Inhalt 

'Mittelniederdeutsche Legenda aurea' (Lb)

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
Blattgröße310 x 220 mm
Schriftraum220 x 160 mm
Spaltenzahl2
Zeilenzahl51
Entstehungszeitum 1400 (Borchling S. 174)
Schreibsprachend. (Borchling S. 174); nordnd. (Derendorf S. 10)

Forschungsliteratur 

Abbildungen---
Literatur
  • Conrad Borchling, Mittelniederdeutsche Handschriften in Norddeutschland und den Niederlanden. Erster Reisebericht, in: Nachrichten von der Königl. Gesellschaft der Wissenschaften zu Göttingen, Philol.-hist. Klasse, Geschäftliche Mittheilungen 1898, Göttingen 1899, S. 79-316, hier S. 174f. [online]
  • Werner Williams-Krapp, Die deutschen Übersetzungen der 'Legenda aurea' des Jacobus de Voragine, in: Beiträge zur Geschichte der deutschen Sprache und Literatur 101 (1979), S. 252-276 [wieder in: Werner Williams-Krapp, Geistliche Literatur des späten Mittelalters. Kleine Schriften, hg. von Kristina Freienhagen-Baumgardt und Katrin Stegherr (Spätmittelalter, Humanismus, Reformation 64), Tübingen 2012, S. 226-247], hier S. 276, Anm. 63.
  • Konrad Kunze, Jacobus a Voragine, in: 2VL 4 (1983), Sp. 448-466 + 2VL 11 (2004), Sp. 755, hier Bd. 4, Sp. 459.
  • Brigitte Derendorf, Die mittelniederdeutschen Bearbeitungen der 'Legenda aurea', in: Jahrbuch des Vereins für niederdeutsche Sprachforschung / Niederdeutsches Jahrbuch 107 (1984), S. 7-31, bes. S. 9-11.
Archivbeschreibung---
Oktober 2009