Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 24363

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Lausanne, Kantons- und Universitätsbibl., TP 2858Codex240 + I Blätter

Inhalt 

Gebetbuch

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament und Papier
Blattgröße95 x 65 mm
Schriftraum55 x 45 mm
Spaltenzahl1
Zeilenzahl14
Besonderheitenmit 18 Zeichnungen
Entstehungszeit15. Jh. (Lenschen S. 22); Anfang 16. Jh. (Bredow-Klaus)
Schreibspracheripuar. (Lenschen S. 23)

Forschungsliteratur 

AbbildungenFarb-Abbildung des Codex
Literatur
(Hinweis)
  • Walter Lenschen, Vom Niederrhein an die Rhone. Eine unbekannte kölnische Handschrift in Lausanne, in: Annalen des historischen Vereins für den Niederrhein insbesondere das alte Erzbistum Köln 191 (1988), S. 22-29.
Archivbeschreibung---
Ergänzender HinweisEine Beschreibung der Handschrift durch Isabel Bredow-Klaus ist online verfügbar
Mitteilungen von Isabel von Bredow-Klaus
Regina Cermann (Wien), Oktober 2020