Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 2454

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Aachen, Stadtbibl., Ms. 96Codex190 Blätter

Inhalt 

Chronicon Sainense, lat.-dt.; u.a.
Preislied
Geistlicher Rat
'Ars moriendi', lat. + dt.
Briefabschriften und Sendschreiben

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße278 x 208 mm
Entstehungszeitum 1490 (Mentzel-Reuters [1992] S. 92)
Schreibspracheripuar. (Handschriftencensus Rheinland S. 61)

Forschungsliteratur 

AbbildungenSW-Abbildung des Codex
Literatur
  • Arno Mentzel-Reuters, Die Handschriften der Öffentlichen Bibliothek der Stadt Aachen. Die mittelalterlichen Handschriften und die neuzeitlichen Handschriften der Signaturengruppe "Manuscripta" bis Ms. 109, Frankfurt a.M. 1992, S. 92-100.
  • Handschriftencensus Rheinland. Erfassung mittelalterlicher Handschriften im rheinischen Landesteil von Nordrhein-Westfalen mit einem Inventar, hg. von Günter Gattermann, bearbeitet von Heinz Finger, Marianne Riethmüller u.a., 3 Bde. (Schriften der Universitäts- und Landesbibliothek Düsseldorf 18), Wiesbaden 1993, Bd. I, S. 61 (Nr. 76).
  • Arno Mentzel-Reuters, Die Handschriften der Öffentlichen Bibliothek der Stadt Aachen. Katalog der mittelalterlichen Handschriften, Aachen 1994-2003. [online]
  • Hiram Kümper (Bearb.), Tod und Sterben. Lateinische und deutsche Sterbeliteratur des Spätmittelalters (Texte zur mittelalterlichen Literatur in Stoffgruppen 1), Duisburg/Köln 2007, S. 217f. (Nr. 37).
  • Quellen zur Geistesgeschichte des Spätmittelalters, hier: Chronicon Sainense, ÖB Aachen Ms. 96. [online]
Archivbeschreibungvorhanden
Mai 2010