Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 24669

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Schlägl, Stiftsbibl., Cpl. 200 (Kat.-Nr. 56)Codex248 Blätter

Inhalt 

Lat. Sammelhandschrift, darin dt:
Bl. 248r-v und Hinterdeckel-Spiegel = Rezepte zur Weinverbesserung

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
BlattgrößeOktav
Entstehungszeit14. Jh. (Vielhaber/Indra S. 67)

Forschungsliteratur 

Literatur
(Hinweis)
  • Gottfried Vielhaber und Gerlach Indra, Catalogus Codicum Plagensium (Cpl.) manuscriptorum, Linz 1918, S. 67-70. [online]
  • Hill Museum & Manuscript Library , >>> Direktlink zu dieser Hs. [online]
Archivbeschreibung---
Mitteilungen von Elke Krotz
Februar 2013