Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 25037

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Elbing / Elblag, Stadtbibl., Cod. Fol. 16 [verschollen]Codex

Inhalt 

Schöffensprüche aus Leipzig

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
BlattgrößeFolio
Entstehungszeit1540
Schreibsprachemd.

Forschungsliteratur 

Literatur
(Hinweis)
  • Wilhelm Wattenbach, Aus Preußischen Handschriften-Verzeichnissen, in: Archiv der Gesellschaft für ältere deutsche Geschichtkunde 11 (1858), S. 688-756, hier S. 694. [online]
  • Emil Steffenhagen, Deutsche Rechtsquellen in Preussen vom XIII. bis zum XVI. Jahrhundert, Leipzig 1875, S. 15 (Nr. 36). [online]
  • Leonhard Neubaur, Katalog der Stadtbibliothek zu Elbing, Bd. 2, Elbing 1894, S. 593. [online]
  • Gustav Homeyer, Die deutschen Rechtsbücher des Mittelalters und ihre Handschriften. Neu bearbeitet von Conrad Borchling, Karl August Eckhardt und Julius von Gierke, Zweite Abteilung: Verzeichnis der Handschriften, bearbeitet von Conrad Borchling und Julius von Gierke, Weimar 1931, S. 73 (Nr. 335).
  • Ulrich-Dieter Oppitz, Deutsche Rechtsbücher des Mittelalters, Bd. II: Beschreibung der Handschriften, Köln/Wien 1990, S. 487 (Nr. 484).
Archivbeschreibung---
Mitteilungen von Sine Nomine
Dezember 2014