Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 2526

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Colmar, Stadtbibl., Ms. 403 (Kat.-Nr. 61)Codex6 + 292 + I Blätter

Inhalt 

Johannes Geiler von Kaysersberg: Predigten

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße213 x 150 mm
Schriftraum145-155 x 100 mm
Spaltenzahl1
Zeilenzahl24-26
Entstehungszeit1504 (vgl. Bl. 5v)
Schreibsprachewestobd. (HSC)

Forschungsliteratur 

Abbildungen
  • Farb-Abbildung des Codex
  • Les dominicaines S. 111 [= Bl. XLVIv]
Literatur
(Hinweis)
  • Charles Samaran et Robert Marichal, Catalogue des manuscrits en écriture latine portant des indications de date, de lieu ou de copiste, Tome V: Est de la France, Paris 1965, S. 127, Tafel CLXXX. [online]
  • Pierre Schmitt, Manuscrits de la Bibliothèque de Colmar (Catalogue Général des Manuscrits des Bibliothèques Publiques de France 56), Paris 1969, S. 31f. (Nr. 61).
  • Herbert Kraume, Die Gerson-Übersetzungen Geilers von Kaysersberg. Studien zur deutschsprachigen Gerson-Rezeption (MTU 71), München 1980, S. 115.
  • Les dominicaines d'Unterlinden [Ausstellungskatalog Colmar, musée d'Unterlinden, 10.12.2000 - 10.7.2001], Tome 2: Catalogue des œuvres, Paris 2001, S. 110f. (Nr. 150) [Nigel F. Palmer].
ArchivbeschreibungLudwig Pfannmüller (1913) 24 Bll.
Ergänzender HinweisAbgeschrieben 1504 wohl von den Dominikanerinnen in Colmar nach zwei aus dem Reuerinnenkloster in Freiburg i. Br. ausgeliehenen Hss. (vgl. Kraume S. 115)
Mitteilungen von Klaus Graf, Sine Nomine
Mai 2021