Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 25367

Aufbewahrungsorte | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsorte 

InstitutionArtUmfang
Quedlinburg, Stadtarchiv, Hs. 2aCodex266 Blätter

Inhalt 

Dietrich von Bocksdorf: 'Remissorium' zum Sachsenspiegel und sächs. Weichbild

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße315 x 215 mm
Schriftraum220 x 140 mm
Spaltenzahl1 (am Ende auch 2 und 4)
Zeilenzahl27-32
BesonderheitenSchreibernennung: Balthasar von Gubben (vgl. Bl. 252v)
Entstehungszeit1452 (vgl. Bl. 252v)
Schreibsprachemd. (Homeyer S. 228)

Forschungsliteratur 

Abbildungen---
Literatur
  • Otto Stobbe, Geschichte der deutschen Rechtsquellen, Bd. 1, Braunschweig 1860, S. 384, Anm. 43. [online]
  • Gustav Homeyer, Die deutschen Rechtsbücher des Mittelalters und ihre Handschriften. Neu bearbeitet von Conrad Borchling, Karl August Eckhardt und Julius von Gierke, Zweite Abteilung: Verzeichnis der Handschriften, bearbeitet von Conrad Borchling und Julius von Gierke, Weimar 1931, S. 228 (Nr. 1011).
  • Hermann Lorenz, Feststellungen über die Quedlinburger Handschriften des Sachsenspiegels, in: Zeitschrift des Harz-Vereins für Geschichte und Altertumskunde 68 (1935), S. 135-138, hier S. 138 (Nr. 6).
  • Jutta Fliege, Die Handschriften der ehemaligen Stifts- und Gymnasialbibliothek Quedlinburg in Halle (Arbeiten aus der Universitäts- und Landesbibliothek Sachsen-Anhalt in Halle a.d. Saale 25), Halle a.d. Saale 1982, S. 348f. [online]
  • Ulrich-Dieter Oppitz, Deutsche Rechtsbücher des Mittelalters, Bd. II: Beschreibung der Handschriften, Köln/Wien 1990, S. 776 (Nr. 1299).
  • Ulrich-Dieter Oppitz, Ergänzungen zu "Deutsche Rechtsbücher des Mittelalters", in: Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte. Germ. Abt. 113 [126] (1996), S. 345-361, hier S. 348.
  • Ulrich-Dieter Oppitz, Fragmente deutscher Rechtstexte des Mittelalters im Harzgebiet, in: Harz-Zeitschrift 48/49, Jg. 1996/1997 (1998), S. 201-209, hier S. 208, Anm. 1.
  • Marek Wejwoda, Sächsische Rechtspraxis und gelehrte Jurisprudenz. Studien zu den rechtspraktischen Texten und zum Werk des Leipziger Juristen Dietrich von Bocksdorf (ca. 1410-1466) (MGH. Studien und Texte 54), Hannover 2012, S. 263, 284.
ArchivbeschreibungPaul Sparmberg (1919) 9 Bll.
Mitteilungen von Ilona Fischer, Sine Nomine
September 2014