Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 25499

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Merseburg, Domstiftsbibl., Cod. 40Codexnoch 198 Blätter

Inhalt 

lat.-dt. Sammelhandschrift, darin dt.:

Bl. 149va-179rb = Ortolf von Baierland: 'Arzneibuch' 

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße300 x 215 mm
Schriftraum210 x 155 mm
Spaltenzahl2 (Bl. 188f.: 1)
Zeilenzahl34-39
BesonderheitenBesitzeintrag auf Bl. 1v: Petrus sparnow
Entstehungszeit1382 (vgl. Bl. 1v), 1388 (vgl. Bl. 188v)
Schreibsprachethüring. (Schnell S. 47)

Forschungsliteratur 

Literatur
  • Walter Holtzmann, Verzeichnis der Handschriften in der Domstiftsbibliothek Merseburg [handschriftl., ca. 1935], Bl. 31-32. [online]
  • Bernhard Schnell, Zur Text- und Überlieferungsgeschichte des 'Arzneibuchs' Ortolfs von Baierland, in: Überlieferungsgeschichte transdisziplinär. Neue Perspektiven auf ein germanistisches Forschungsparadigma. In Verbindung mit Horst Brunner und Freimut Löser hg. von Dorothea Klein (Wissensliteratur im Mittelalter 52), Wiesbaden 2016, S. 43-68, hier S. 47f.
ArchivbeschreibungPaul Sparmberg (1913) 40 Bll.
Mitteilungen von Bernhard Schnell
trk, September 2018