Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 25543

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Bamberg, Staatsbibl., Msc. Bibl. 49 (früher A.I.34)Codex191 Blätter

Inhalt 

'Gebetsanweisungen in lateinischer Psalterhandschrift'

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
Blattgröße210 x 160 mm
Spaltenzahl1
Zeilenzahl17
Entstehungszeit13. Jh. (Eis S. 322 [nicht 14. Jh. wie Leitschuh/Fischer S. 43])

Forschungsliteratur 

Literatur
  • Friedrich Leitschuh und Hans Fischer, Katalog der Handschriften der Königlichen Bibliothek zu Bamberg, Bd. 1,1,1: Bibelhandschriften (Msc. Bibl.), Bamberg 1895 (Revidierter Nachdruck Wiesbaden 1966), S. 43f. [online]
  • Gerhard Eis, Frühmittelhochdeutsche Funde, in: Modern Language Notes 68 (1953), S. 319-328, hier S. 323-325 (mit Textproben).
  • Helmut Engelhart, 'Gebetsanweisungen in lateinischen Psalterhandschriften', in: 2VL 2 (1980), Sp. 1129f. + 2VL 11 (2004), Sp. 501f., hier Bd. 2, Sp. 1129.
  • Jürgen Wolf, Psalter und Gebetbuch am Hof: Bindeglieder zwischen klerikal-literaler und laikal-mündlicher Welt, in: Orality and Literacy in the Middle Ages. Essays on a Conjunction and its Consequences in Honour of D. H. Green, hg. von Mark Chinca und Christopher Young, Turnhout 2005, S. 139-179, S. 169 Nr. 8.
Archivbeschreibungvorhanden
cg, Januar 2016