Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 25579

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Helmstedt, ehem. Universitätsbibl., Pgt.-Fragm. 16aFragment1 seitlich beschnittenes Blatt

Inhalt 

Johannes von Buch: 'Glosse zum Sachsenspiegel Landrecht'

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
Blattgrößeca. 435 x [235] mm
Schriftraumca. 310 x <165-170> mm
Spaltenzahl2
Zeilenzahl41
Entstehungszeit2. Drittel 14. Jh. (Scheele)
Schreibsprachend.

Forschungsliteratur 

Abbildungen
  • Farb-Abbildung des Fragments
  • Scheele S. 111, 113 [= vollständig (in Farbe)]
Literatur
  • Beiträge und Katalog zu den Austellungen 'Bilderhandschriften des Sachsenspiegels - Niederdeutsche Sachsenspiegel' und 'Nun vernehmet in Land und Stadt - Oldenburg, Sachsenspiegel, Stadtrecht', hg. von Egbert Koolman, Ewald Gäßler und Friederich Scheele (Veröffentlichungen des Stadtmuseums Oldenburg 21; Schriften der Landesbibliothek Oldenburg 29), 2., verbesserte Auflage Oldenburg 1995, S. 383 (LB 8 [Friedrich Scheele]).
  • Friedrich Scheele, Das aufgefundene Fragment des Sachsenspiegel-Landrechts mit Glosse (Pgt. Fragm. 16a) der ehemaligen Universitätsbibliothek Helmstedt, in: Beiträge und Katalog zu den Austellungen 'Bilderhandschriften des Sachsenspiegels - Niederdeutsche Sachsenspiegel' und 'Nun vernehmet in Land und Stadt - Oldenburg, Sachsenspiegel, Stadtrecht', hg. von Egbert Koolman, Ewald Gäßler und Friederich Scheele (Veröffentlichungen des Stadtmuseums Oldenburg 21; Schriften der Landesbibliothek Oldenburg 29), 2., verbesserte Auflage Oldenburg 1995, S. 103-121 (mit Teilabdruck).
  • Ulrich-Dieter Oppitz, Ergänzungen zu "Deutsche Rechtsbücher des Mittelalters", in: Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte. Germ. Abt. 113 [126] (1996), S. 345-361, hier S. 346 (Nr. 710a).
  • Frank-Michael Kaufmann (Hg.), Glossen zum Sachsenspiegel-Landrecht. Buch'sche Glosse (MGH Fontes iuris Germanici antiqui, Nova series VII,3), Hannover 2002, S. 1536 (Nr. 94). [online]
  • Bertram Lesser, Von Leipzig nach Niedersachsen: Der Braunschweiger Stadtschreiber Gerwin von Hameln († 1496) als Sammler und Benutzer von juristischer Literatur, in: Rechtshandschriften des deutschen Mittelalters. Produktionsorte und Importwege, hg. von Patrizia Carmassi und Gisela Drossbach (Wolfenbütteler Mittelalter-Studien 29), Wiesbaden 2015, S. 71-105, hier S. 89.
Archivbeschreibung---
Mitteilungen von Elke Krotz, Ulrich-Dieter Oppitz
Oktober 2016