Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

de | en

Handschriftenbeschreibung 25843

Aufbewahrungsort | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Moskau, Staatsbibl. (RGB), Hss.-Abtl. Fonds 183, Nr. 281Codex328 Blätter

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße160 x 110 mm
Spaltenzahl1
Zeilenzahl27
BesonderheitenBibliotheksprovenienz: Kartause Erfurt, Signatur F 20 (Nemes)
Entstehungszeit2. Viertel 15. Jh. (Barow-Vassilevitch/Heckmann S. 94)

Forschungsliteratur 

Literatur
(Hinweis)
  • Paul Lehmann, Bistum Mainz. Erfurt (Mittelalterliche Bibliothekskataloge Deutschlands und der Schweiz II), München 1928, S. 345f. (F 20). [online]
  • Daria Barow-Vassilevitch und Marie-Luise Heckmann, Abendländische Handschriften des Mittelalters und der frühen Neuzeit in den Beständen der Russischen Staatsbibliothek (Moskau), Wiesbaden 2016, S. 94-98.
  • Balázs J. Nemes, Bibliotheca Cartusiae Erfordiensis: Dokumentation über den überlieferten Buchbestand der Erfurter Kartause. 3., korrigierte und erweiterte Version, Freiburg 2022. [online]
Archivbeschreibung---
Mitteilungen von Balázs J. Nemes, Sine Nomine
trk, Januar 2022