Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 25870

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Eichstätt, Universitätsbibl., Cod. st 695Codex266 Seiten

Inhalt 

Poetische und rhetorische Sammelhandschrift, darin dt.:
S. 190-194 = Martin Luther: Positiones (Thesen), deutsch (30 von 95 Thesen: 1-17, 19-31)

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße310 x 215 mm
Entstehungszeit1. Viertel 16. Jh. (Keller [2004] S. 452)
SchreibortIngolstadt oder Eichstätt (Keller [2004] S. 452f.)

Forschungsliteratur 

Literatur
(Hinweis)
  • Karl Heinz Keller, ut opprimam Positiones illas vagantissimas. Zu einer frühen volkssprachigen Übertragung von 30 der 95 Thesen Luthers, in: Entwicklungen und Bestände. Bayerische Bibliotheken im Übergang zum 21. Jahrhundert. Hermann Holzbauer zum 65. Geburtstag. Unter Mitarbeit von Stefan Kellner und Christian Büchele hg. von Klaus Walter Littger, Wiesbaden 2003, S. 173-180 (mit Abdruck des deutschen Textes).
  • Karl Heinz Keller, Die mittelalterlichen Handschriften der Universitätsbibliothek Eichstätt, Bd. 3: Aus Cod. st 471 - Cod. st 699 (Kataloge der Universitätsbibliothek Eichstätt 1,3), Wiesbaden 2004, S. 452-477. [online]
Archivbeschreibung---
cg, Juli 2017