Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 25925

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Halle (Saale), Marienbibl., Ms 59Codex46 Blätter

Inhalt 

Eike von Repgow: 'Sachsenspiegel' (Oppitz Nr. 655)

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
Blattgröße223 x 160 mm
Spaltenzahl2
Entstehungszeit2. Hälfte 15. Jh. (Oppitz [1990] S. 545)
Schreibsprachend. (Oppitz [1990] S. 545)

Forschungsliteratur 

Literatur
  • Gustav Homeyer, Die deutschen Rechtsbücher des Mittelalters und ihre Handschriften. Neu bearbeitet von Conrad Borchling, Karl August Eckhardt und Julius von Gierke, Zweite Abteilung: Verzeichnis der Handschriften, bearbeitet von Conrad Borchling und Julius von Gierke, Weimar 1931, S. 114 (Nr. 501).
  • Ulrich-Dieter Oppitz, Deutsche Rechtsbücher des Mittelalters, Bd. II: Beschreibung der Handschriften, Köln/Wien 1990, S. 545.
  • Ulrich-Dieter Oppitz, 'Systematisches sächsisches Landrecht', in: 2VL 9 (1995), Sp. 561f. + 2VL 11 (2004), Sp. 1472, hier Bd. 9, Sp. 561.
  • Renate Schipke und Kurt Heydeck, Handschriftencensus der kleineren Sammlungen in den östlichen Bundesländern Deutschlands. Bestandsaufnahme der ehemaligen Arbeitsstelle "Zentralinventar mittelalterlicher Handschriften bis 1500 in den Sammlungen der DDR" (ZIH). (Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz. Kataloge der Handschriftenabteilung. Sonderband), Wiesbaden 2000 (ohne diese Hs.). [online]
  • Heinrich L. Nickel (Hg.), 450 Jahre Marienbibliothek zu Halle an der Saale. Kostbarkeiten und Raritäten einer alten Büchersammlung, Halle/Saale 2002, S. 216f. (Nr. 15).
Archivbeschreibung---
März 2018