Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 2598

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Marburg, Staatsarchiv, Best. 147 Hr 1 Nr. 10Fragment2 Doppelblätter

Inhalt 

'Schwabenspiegel' (Oppitz Nr. 1000)

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
Blattgröße220 x 155 mm
Schriftraum180 x 134 mm
Spaltenzahl2
Zeilenzahl24
Entstehungszeit1. H. 14. Jh. (?)
Schreibsprachealem. (?)

Forschungsliteratur 

Abbildungen
  • Farb-Abbildung im Internet [= Bl. 1r, 1v, 2r, 2v, 3r, 3v, 4r, 4v]
  • Oppitz (1992) S. 1590-1597 [= vollständig]
Literatur
  • Klaus Klein, Waldecker Findlinge im Marburger Staatsarchiv, in: ZfdA 118 (1989), S. 49-56, hier S. 53. [online]
  • Ulrich-Dieter Oppitz, Deutsche Rechtsbücher des Mittelalters, Bd. III/2: Abbildungen der Fragmente, Köln/Wien 1992, S. 1590-1597.
  • Deutschsprachige Fragmente im Staatsarchiv Marburg (Stand 2003). [online]
ArchivbeschreibungMaria Weirich (1937) 3 Bll.
Joachim Heinzle, April 2006