Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 26040

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Wienhausen, Klosterarchiv, Hs. 51Codex55 Blätter

Inhalt 

Lat.-dt. Gebetbuch mit Liedern auf den Hl. Johannes

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
Blattgröße40 x 30 mm
Spaltenzahl1
BesonderheitenLieder z.T.  mit Hufnagelnotation (u.a. im Lied auf den Hl. Johannes, Bl. 3v-5v); illustriert
Entstehungszeit15. Jh.
Schreibsprachend.

Forschungsliteratur 

Literatur
(in Auswahl)
  • Horst Appuhn, Der Fund vom Nonnenchor (Kloster Wienhausen IV), Wienhausen 1973, S. 14.
  • Ulrike Hascher-Burger, Verborgene Klänge. Inventar der handschriftlich überlieferten Musik aus den Lüneburger Frauenklöstern bis ca. 1550. Mit einer Darstellung der Musik-Ikonographie von Ulrike Volkhardt, Hildesheim/Zürich/New York 2008, S. 121.
  • Ulrike Volkhardt, Hans-Walter Stork, Wolfgang Brandis, Nonnen, Engel, Fabelwesen. Musikdarstellungen in den Lüneburger Klöstern, hg. von der Klosterkammer Hannover, Hildesheim/Zürich/New York 2011, S. 148.
Archivbeschreibung---
Ergänzender HinweisOnline-Datenbank der Klosterkammer Hannover in Vorbereitung (Brandis 12/2018).
Fund im Nonnenchor 1953.
Wolfgang Brandis, November 2020