Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

de | en

Handschriftenbeschreibung 26177

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Hermannstadt / Sibiu, Brukenthal-Nationalmuseum, Ms. 651CodexII + 190 Blätter

Inhalt 

Lat. geistl. Sammelhandschrift, darin dt.:
vorderes und hinteres Schutzblatt = Notizen, lat./dt.

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße300 x 215 mm
BesonderheitenSchreibernennung (Bl. 115r): per manus Johannis Vlusch
Entstehungszeit1400 (Bl. 115r)

Forschungsliteratur 

Literatur
(Hinweis)
  • Adrian Papahagi, Adinel-Ciprian Dincă, în colaborare cu Andreea Mârza, Manuscrisele medievale occidentale din România: Census, Iaşi 2018, S. 162 (Nr. 469).
Archivbeschreibung---
Mitteilungen von Balázs J. Nemes
trk, Dezember 2019