Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

de | en

Handschriftenbeschreibung 26609

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Kremsmünster, Stiftsbibl., Cod. 128Codex321 Blätter; 9 Teile (dt. Spuren in Teil II = 72-89 und IX = 235-321; Vereinigung von VII und VIII um 1300, Vereinigung aller Teile beim Binden in der 2. Hälfte 15. Jh.

Inhalt 

Bl. 72ra-89vb = 25 Sermones, lat, darunter vereinzelt dt. Sätze im lat. Text
Bl. 319v = Beschwörungsformel gegen Krankheit, dt.

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
Blattgröße235-240 x 170-175 mm
SchriftraumTeil II: 180-185 x 130-135 mm
Teil IX: 190-194 x 139-145mm
ZeilenzahlTeil II: 37-41
Teil IX: 27
EntstehungszeitTeil II: Mitte 14. Jh. (Fill S. 197)
Teil IX: 12. Jh. (Fill S. 205)
SchreibortTeil IX: Kremsmünster (?) (Fill S. 204)

Forschungsliteratur 

Literatur
(Hinweis)
  • [Sebastian Mayr und Beda Lehner], Bibliotheca Cremifanensis, Catalogus Codicum Manuscriptorum. Auszug aus dem Katalog des Hugo Schmid ab anno 1877. Alte Handschriften: Codices im Schatzkasten Cod. 1-21, Cod. 11-416. Manuskript, Kremsmünster [1903-1913] [= Kremsmünster, Benediktinerstift, CCn 1824)], S. 26a-26c. [online]
  • Kurt Holter, Die Bibliothek: Handschriften und Inkunabeln, in: Die Kunstdenkmäler des Benediktinerstiftes Kremsmünster, Bd. 2: Die stiftlichen Sammlungen und die Bibliothek, bearb. von Hans Bertele-Grenadenberg, Ivan Fenyö, Eva Frodl-Kraft, u.a. (Österreichische Kunsttopographie 43,2), Wien 1977, S. 134-220, hier S. 166.
  • Hauke Fill, Katalog der Handschriften des Benediktinerstiftes Kremsmünster, Teil 1: Von den Anfängen bis in die Zeit des Abtes Friedrich von Aich (ca. 800-1325), Katalogband (Österreichische Akademie der Wissenschaften, phil.-hist. Klasse, Denkschriften 166; Veröffentlichungen der Kommission für Schrift- und Buchwesen des Mittelalters II,3,1), Wien 1984, S. 194-205.
  • Christina Jackel, Die Bibliothek lesen. Funktion und Dynamik des deutschsprachigen mittelalterlichen Textbestands im Stift Kremsmünster (Philologica Germanica 40), Wien 2021, S. 42-47, 182; S. 32, 33, 54, 55, 57, 119, 146, 198, 341, 356, 368.
  • manuscripta.at - Mittelalterliche Handschriften in österreichischen Bibliotheken. [online] [zur Beschreibung]
Christina Jackel, April 2022