Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 2761

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Oxford, Bodleian Libr., MS Germ. b. 3, f. 8Fragment1 Blatt

Inhalt 

'Margareta von Antiochien' (Verslegende V)

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
Blattgröße136 x <85> mm
Schriftraum93 x ca. <60> mm
Spaltenzahl1
Zeilenzahl17 (davon 13 beschriftet)
VersgestaltungVerse nicht abgesetzt
Besonderheitenillustriert
Entstehungszeit14. Jh. (Gärtner/Palmer S. 57)
Schreibspracheobd. (?)

Forschungsliteratur 

Abbildungen
  • Farb-Abbildung des Fragments
  • Gärtner/Palmer S. 60 [= vollständig]
  • Kat. dtspr. ill. Hss. Abb. 51.62 [= verso]
Literatur
  • Otto Pächt and Jonathan J. G. Alexander, Illuminated manuscripts in the Bodleian Library, Oxford, Bd. 1: German, Dutch, Flemish, French and Spanish schools, Oxford 1966, S. 11 (Nr. 147).
  • Kurt Gärtner und Nigel F. Palmer, Fragment aus einer Bilderhandschrift der Margaretalegende in der Bodleiana zu Oxford, in: Litterae ignotae. Beiträge zur Textgeschichte des deutschen Mittelalters: Neufunde und Neuinterpretationen, hg. von Ulrich Müller (Litterae 50), Göppingen 1977, S. 57-60.
  • Katalog der deutschsprachigen illustrierten Handschriften des Mittelalters, begonnen von Hella Frühmorgen-Voss, fortgeführt von Norbert H. Ott zusammen mit Ulrike Bodemann, Bd. 6,3/4 (Heiligenleben, von Ulrike Bodemann), München 2005, S. 287f. (Nr. 51.22.2) und Abb. 51.62. [online]
Archivbeschreibung---
Ergänzender HinweisOnline Katalogbeschreibung der Bodleian Libr.
Mitteilungen von Sine Nomine
August 2019