Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 2858

Aufbewahrungsorte | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsorte 

InstitutionArtUmfang
Berlin, Staatsbibl., mgf 737, Bl. 26
(Leimabklatsch der Vorderseite in Breslau / Wroclaw, Universitätsbibl., Cod. I F 598, Vorderspiegel)
Fragment1 Blatt

Inhalt 

'Passional' (Bs)

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
Blattgröße290 x 208 mm
Schriftraumca. 240 x 175-187 mm
Spaltenzahl2
Zeilenzahl38
VersgestaltungVerse abgesetzt
Entstehungszeit1. Hälfte 14. Jh. (Richert S. 23)
Schreibsprachebair. (Degering S. 100); böhm. (Richert S. 23)

Forschungsliteratur 

Abbildungen---
Literatur
  • Göber-Katalog: Katalog rękopisów dawnej Biblioteki Uniwersyteckiej we Wrocławiu [Katalog der Handschriften der ehemaligen Universitaetsbibliothek Breslau], 26 Bde. (handschriftl. und masch.), Breslau ca. 1920-1940, Bd. 4, Bl. 489. [online]
  • Hermann Degering, Kurzes Verzeichnis der germanischen Handschriften der Preußischen Staatsbibliothek I. Die Handschriften in Folioformat (Mitteilungen aus der Preußischen Staatsbibliothek VII), Leipzig 1925 (Nachdruck Graz 1970), S. 100. [online]
  • Hans-Georg Richert, Wege und Formen der Passionalüberlieferung (Hermaea N.F. 40), Tübingen 1978, S. 22f.
  • Annegret Haase, Martin Schubert und Jürgen Wolf (Hg.), Passional, Buch I: Marienleben, Buch II: Apostellegenden, 2 Bde. (Deutsche Texte des Mittelalters 91,1.2), Berlin 2013, Bd. I, S. LXXXf.
ArchivbeschreibungZum Breslauer Trägerband: Martin Haertwig (1918) 17 Bll.
Mitteilungen von Sine Nomine
Dezember 2013