Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 2867

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Fulda, Bibl. des Priesterseminars, Ms. hist 14/1Fragment1 oben und unten mit Textverlust beschnittenes Blatt

Inhalt 

Rudolf von Ems: 'Weltchronik'

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
Blattgröße[215] x 260 mm
Schriftraum[205] x 215 mm
Spaltenzahl3
Zeilenzahl<43>
VersgestaltungVerse abgesetzt
Besonderheitenrote Zwischenüberschriften
Entstehungszeitum 1400 (Wolff S. 237)
Schreibsprachemd.

Forschungsliteratur 

AbbildungenFarb-Abbildung im Internet [= recto / verso]
Literatur
  • Hans Vollmer, Fragmente zu verschiedenen biblischen Dichtungen, in: Neue Texte zur Bibelverdeutschung des Mittelalters, hg. von Hans Vollmer (Bibel und deutsche Kultur VI), Potsdam 1936, S. 236-241, hier S. 237f. (mit Auswahlkollation).
  • Klaus Klein, Ein vergessenes Fragment von Rudolfs 'Weltchronik', in: ZfdA 134 (2005), S. 191f.
  • Jürgen Wolf, Nachrichten aus dem Berliner Handschriftenarchiv I, in: ZfdA 136 (2007), S. 72-78, hier S. 74.
ArchivbeschreibungJulius Wiegand (1905) 4 Bll.
September 2009