Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 2905

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Hannoversch Münden, Stadtarchiv, Fragm. I 15FragmentRest eines Doppelblattes + 2 Blätter

Inhalt 

Eike von Repgow: 'Sachsenspiegel' (Oppitz Nr. 686a)

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
Blattgröße320 x 245 mm
Schriftraumca. 230 x 170 mm
Spaltenzahl2
Zeilenzahl23
Entstehungszeit15. Jh. (Denecke S. 44; Oppitz [1990] S. 557)
Schreibsprachend. (Oppitz [1990] S. 557)

Forschungsliteratur 

AbbildungenOppitz [1992] S. 1443-1448 [= vollständig]
Literatur
  • Ludwig Denecke, Fragmente mittelalterlicher Handschriften im Archiv der Stadt Münden. Ein erster Bericht, in: 800 Jahre Stadt Münden an Werra, Fulda, Weser. Streiflichter in seine Geschichte, Münden 1983, S. 39-45, hier S. 41f., 44.
  • Ulrich-Dieter Oppitz, Deutsche Rechtsbücher des Mittelalters, Bd. II: Beschreibung der Handschriften, Köln/Wien 1990, S. 557 (Nr. 686a).
  • Ulrich-Dieter Oppitz, Deutsche Rechtsbücher des Mittelalters, Bd. III/1: Abbildungen der Fragmente, Köln/Wien 1992, S. 1443-1448.
Archivbeschreibung---
Mitteilungen von Sine Nomine
Januar 2015