Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 2956

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Fürstenwalde, Dombibl., ohne Sign. (2)Fragment1 Blatt

Inhalt 

Eike von Repgow: 'Sachsenspiegel'

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
Blattgröße277 x 203 mm
Spaltenzahl2
Zeilenzahl31
Entstehungszeit15. Jh. (Schipke/Heydeck S. 91); 1. Hälfte 15. Jh. (Oppitz S. 353)
Schreibsprachemnd.

Forschungsliteratur 

AbbildungenOppitz S. 354 (Bl. 1v)
Literatur
(Hinweis)
  • Ulrich-Dieter Oppitz, Ergänzungen zu "Deutsche Rechtsbücher des Mittelalters", in: Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte. Germ. Abt. 113 [126] (1996), S. 345-361.
  • Uwe Czubatynski, Armaria Ecclesiae. Studien zur Geschichte des kirchlichen Bibliothekswesens (Veröffentlichungen der ARGE der Archive und Bibliotheken in der evangelischen Kirche 24 = Veröffentlichungen des Evangelischen Zentralarchivs in Berlin 6), Neustadt a.d. Aisch 1998, S. 139.
  • Renate Schipke und Kurt Heydeck, Handschriftencensus der kleineren Sammlungen in den östlichen Bundesländern Deutschlands. Bestandsaufnahme der ehemaligen Arbeitsstelle "Zentralinventar mittelalterlicher Handschriften bis 1500 in den Sammlungen der DDR" (ZIH). (Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz. Kataloge der Handschriftenabteilung. Sonderband), Wiesbaden 2000, S. 91 (Nr. 111). [online]
  • Paul Martin-M. Langner, Traditionen in der Literatur einer Region als gesellschaftsstrukturierende Phänomene. Zur mittelalterlichen Literatur in der Mark Brandenburg zwischen 1250-1500. 2 Bde. (Uniwersytet Pedagogiczny im. Komisji Edukacji Narodowej w Krakowie, Prace Monograficzne 516), Kraków 2009, Textband S. 143-145 (Abdruck).
Archivbeschreibung---
jw, Juli 2010