Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 3023

Aufbewahrungsorte | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsorte 

InstitutionArtUmfang
Riga, Akademische Bibl. der Universität Lettlands, Inv.-Nr. 6647Fragment2 aneinander anschließende Querstreifen eines Blattes

Inhalt 

'Passional' (Ri)

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
Blattgröße[114 x 184] mm
Schriftraumca. <200> x 140 mm
Spaltenzahl2
Zeilenzahl<40-41>
VersgestaltungVerse abgesetzt
Besonderheitenrote Seitenüberschrift
Entstehungszeit1. Hälfte/Mitte 14. Jh.; Mitte 14. Jh. (Richert S. 129)
Schreibspracheostmd. (Richert S. 129)

Forschungsliteratur 

AbbildungenFarb-Abbildungen im Internet: recto / verso
Literatur
  • Hans-Georg Richert, Wege und Formen der Passionalüberlieferung (Hermaea N.F. 40), Tübingen 1978, S. 129f.
  • Jürgen Wolf, Ein deutsches Mittelalter in Lettland. Kulturraumprojektionen zwischen Mittelalter und Gegenwart, in: Deutsch-Baltischer Kulturtransfer. Beiträge einer Tagung zur Perspektivierung der nordosteuropäischen Literatur- und Kulturbeziehungen vom 3.-4. September 2012 in Daugavpils. Hg. von Dirk Baldes und Inta Vingre, Daugavpils 2013, S. 73-85, hier S. 75.
  • Annegret Haase, Martin Schubert und Jürgen Wolf (Hg.), Passional, Buch I: Marienleben, Buch II: Apostellegenden, 2 Bde. (Deutsche Texte des Mittelalters 91,1.2), Berlin 2013, Bd. I, S. CIXf.
ArchivbeschreibungWolfgang Stammler (1923) 1 Bl. [unter dem alten Aufbewahrungsort]
Mitteilungen von Sine Nomine
Barbara Stiewe, Juli 2014