Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 3051

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Bremen, Staats- und Universitätsbibl., msb 0042Codexnoch 75 Blätter

Inhalt 

Wirnt von Grafenberg: 'Wigalois' (Hilgers Nr. 6 = L)

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße210 x 140 mm
Schriftraum175 x 110-120 mm
Spaltenzahl2
Zeilenzahl32-41
VersgestaltungVerse abgesetzt
Besonderheitenabwechselnd zwei Schreiber (A: Bl. 1-11, 30rb-35r; B: Bl. 12-30rb, 35v-75r); von einer dritten Hand die Datierung auf Bl. 75rb; Federzeichnungen
Entstehungszeit1356 (vgl. Bl. 75rb)
Schreibsprachealem. (Schiewer S. 252)

Forschungsliteratur 

AbbildungenFarb-Abbildung des Codex
Literatur
  • Anton Schönbach (Hg.), Vorauer Bruchstücke des Wigalois (Gratulationsschrift der Eberhard-Karls-Universität Tübingen zur 400-jährigen Stiftungsfeier August 1877 gewidmet von der Karl-Franzens-Universität Graz), Graz 1877, S. 19. [online]
  • Johannes Marie Neele Kapteyn (Hg.), Wigalois der Ritter mit dem Rade von Wirnt von Gravenberc (Rheinische Beiträge und Hülfsbücher zur germanischen Philologie und Volkskunde 9), Bonn 1926, S. 49*f. (Nr. 9).
  • Heribert A. Hilgers, Materialien zur Überlieferung von Wirnts Wigalois, in: Beiträge zur Geschichte der deutschen Sprache und Literatur 93 (Tüb. 1971), S. 228-288, hier S. 234 (Nr. 6).
  • Schätze der Stadt Bremen in der Universitätsbibliothek. Miniaturen und Handschriften des Mittelalters. Sonderausstellung im Focke-Museum vom 11. April bis 19. Mai 1975 (Hefte des Focke-Museums 42), Bremen 1975, S. 48 (Nr. 41).
  • Hans-Jochen Schiewer, Ein ris ich dar vmbe abe brach / Von sinem wunder bovme. Beobachtungen zur Überlieferung des nachklassischen Artusromans im 13. und 14. Jahrhundert, in: Deutsche Handschriften 1100-1400. Oxforder Kolloquium 1985, hg. von Volker Honemann und Nigel F. Palmer, Tübingen 1988, S. 222-278, hier S. 252f. (Nr. 48). [online]
  • Kerstin Möller, Wirnt von Grafenberg: 'Wigalois oder der Ritter mit dem Rade', in: Herzöge und Heilige. Das Geschlecht der Andechs-Meranier im europäischen Hochmittelalter, hg. von Josef Kirmeier und Evamaria Brockhoff. Katalog zur Landesausstellung im Kloster Andechs 13. Juli - 24. Oktober 1993 (Veröffentlichungen zur Bayerischen Geschichte und Kultur 24), München 1993, S. 230 (Nr. 64).
  • Karl Ulrich Seelbach, Andwyl, Fritz Jakob von, in: Die Deutsche Literatur. Biographisches und bibliographisches Lexikon, hg. von Hans-Gert Roloff, Reihe II: Die Deutsche Literatur zwischen 1450 und 1620, Bd. 3, Lfg. 1-5, Stuttgart-Bad Cannstatt 2001, S. 131-134 [zu einem Vorbesitzer der Hs.].
  • Irene Stahl, Katalog der mittelalterlichen Handschriften der Staats- und Universitätsbibliothek Bremen (Die Handschriften der Staats- und Universitätsbibliothek Bremen 1), Wiesbaden 2004, S. 138f. [online]
Archivbeschreibung---
Mitteilungen von Ulrich Seelbach
Barbara Stiewe, Juni 2017