Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 3067

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Pommersfelden, Gräfl. Schönbornsche Schloßbibl., Cod. 320 (2741)Codexnoch 214 Blätter

Inhalt 

Otto von Passau: 'Die 24 Alten' (Schmidt Nr. 27)

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße360 x 260 mm
Schriftraum255-270 x 160-170 mm
Spaltenzahl2
Zeilenzahl30-34
Besonderheiten23 kolorierte Federzeichnungen (aus der Werkstatt Diebold Lauber)
Entstehungszeitum 1420 (Schmidt S. 78; Kat. dtspr. ill. Hss. S. 195) [die Datierung ins 14. Jh. bei Bethmann ist nicht haltbar]
Schreibspracheelsäss. (Schmidt S. 79; Kat. dtspr. ill. Hss. S. 195)

Forschungsliteratur 

Abbildungen
  • Ott S. 111 [= Bl. 51v, Ausschnitt]
  • Kat. dtspr. ill. Hss. Abb. 84 [= Bl. 2r, Ausschnitt]
  • Saurma-Jeltsch Tafel 11 [= Bl. 124v, Ausschnitt in Farbe], Abb. 85 [= Bl. 21r, Ausschnitt]
Literatur
  • Ludwig Bethmann, Altdeutsche Handschriften der Gräflich Schönbornschen Bibliothek zu Pommersfelde, in: ZfdA 5 (1845), S. 368-372, hier S. 371. [online]
  • Wilhelm Schum, Erfurter Handschriften in auswärtigen Bibliotheken, in: Mittheilungen des Vereins für die Geschichte und Alterthumskunde von Erfurt 6 (1873), S. 253-279, hier S. 264. [online]
  • Wieland Schmidt, Die vierundzwanzig Alten Ottos von Passau (Palaestra 212), Leipzig 1938 (Nachdruck New York 1967), S. 78-81 (Nr. 27).
  • Wilhelm Schonath, Katalog der Handschriften der Gräflich von Schönborn'schen Bibliothek zu Pommersfelden, Bd. IV: Nr. 301-372 (masch.), Pommersfelden 1951-1952, Nr. 320.
  • Werner Besch, Sprachlandschaften und Sprachausgleich im 15. Jahrhundert. Studien zur Erforschung der spätmittelhochdeutschen Schreibdialekte und zur Entstehung der neuhochdeutschen Schriftsprache (Bibliotheca Germanica 11), München 1967, S. 31 (Nr. 27).
  • Norbert H. Ott, Deutschsprachige Bilderhandschriften des Spätmittelalters und ihr Publikum. Zu den illustrierten Handschriften der 'Vierzundzwanzig Alten' Ottos von Passau, in: Münchner Jahrbuch der bildenden Kunst [3. Folge] 38 (1987), S. 107-148, hier S. 111f.
  • Katalog der deutschsprachigen illustrierten Handschriften des Mittelalters, begonnen von Hella Frühmorgen-Voss, fortgeführt von Norbert H. Ott zusammen mit Ulrike Bodemann und Gisela Fischer-Heetfeld, Bd. 1, München 1991, S. 195-197 (Nr. 4.0.48) und Abb. 84. [online] [zur Beschreibung]
  • Lieselotte E. Saurma-Jeltsch, Spätformen mittelalterlicher Buchherstellung. Bilderhandschriften aus der Werkstatt Diebold Laubers in Hagenau, Bd. 2, Wiesbaden 2001, S. 98, 188 (Abb. 85).
  • Spätmittelalterliche Bilderhandschriften aus der Bibliotheca Palatina - digital. [online]
ArchivbeschreibungWieland Schmidt (1928) 7 Bll.
Mitteilungen von Sine Nomine
Nathanael Busch, Juli 2014