Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 3138

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Rostock, Universitätsbibl., Mss. theol. 24Codex440 Blätter

Inhalt 

Bl. 1-24 = Kalendar (aus dem Bistum Utrecht)
Bl. 25-370 = Groote, Geert: 'Getijdenboek'
Bl. 371-426 = Gebete

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
Blattgröße164 x 114 mm
Entstehungszeitum 1460 (Lievens S. 163)
Schreibsprachemndl. (Heydeck S. 168)

Forschungsliteratur 

Abbildungen
  • Lievens Abb. 14 (Bl. 25r)
Literatur
  • Robrecht Lievens, Middelnederlandse handschriften in Oost-Europa (Leonard Willemsfonds I), Gent 1963, S. 163-165 (Nr. 121).
  • Stephanus Axters, De zalige Heinrich Seuse in Nederlandse handschriften, in: Heinrich Seuse. Studien zum 600. Todestag, 1366-1966. Gesammelt und hg. von Ephrem M. Filthaut, Köln 1966, S. 343-396, hier S. 389, 396.
  • Kurt Heydeck, Die mittelalterlichen Handschriften der Universitätsbibliothek Rostock (Kataloge der Universitätsbibliothek Rostock 1), Wiesbaden 2001, S. 167-171. [online]
  • Wilhelmina C. M. Wüstefeld, Manuscript Painting in the Circle of the Master of Catherine of Cleves (ca. 1435-60): Tradition and Context of Utrecht, Museum Catharijneconvent, Ms. A B M h15, in: Tributes in Honor of James H. Marrow. Studies in Painting and Manuscript Illumination of the Late Middle Ages and Northern Renaissance, ed. by Jeffrey F. Hamburger and Anne S. Korteweg, London/Turnhout 2006, S. 585-599, hier S. 588, 590 (Anm. 23) und 599.
  • Helga Baier-Schröcke, Die Buchmalerei in der Chronik des Ernst von Kirchberg im Landeshauptarchiv Schwerin. Ein Beitrag zu ihrer kunstgeschichtlichen Erforschung (Findbücher, Inventare und kleine Schriften des Landeshauptarchivs Schwerin 13), Schwerin 2007, S. 111f.
Archivbeschreibung---
Jürgen Wolf (Berlin), Oktober 2011