Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 3157

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Rostock, Universitätsbibl., Fragm. hist. 2Fragment1 Innenspalte

Inhalt 

Rudolf von Ems: 'Weltchronik'

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
Blattgröße330 x [110] mm
Schriftraum260 x ca. <160> mm
Spaltenzahl<2>
Zeilenzahl35
VersgestaltungVerse abgesetzt
Entstehungszeit15. Jh. (Heydeck S. 281)
Schreibsprachemd. (Heydeck S. 281)

Forschungsliteratur 

AbbildungenFarb-Abbildung des Fragments
Literatur
  • Dorothea Klein, Heinrich von München und die Tradition der gereimten deutschen Weltchronistik, in: Studien zur 'Weltchronik' Heinrichs von München, Bd. 1: Überlieferung, Forschungsbericht, Untersuchungen, Texte, hg. von Horst Brunner, Redaktion: Dorothea Klein (Wissensliteratur im Mittelalter 29), Wiesbaden 1998, S. 1-112 (ohne dieses Fragment).
  • Kurt Heydeck, Die mittelalterlichen Handschriften der Universitätsbibliothek Rostock (Kataloge der Universitätsbibliothek Rostock 1), Wiesbaden 2001, S. 281f. [online]
Archivbeschreibung---
Mitteilungen von Elke Krotz, Sine Nomine
November 2015