Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 3190

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Frankfurt a. M., Universitätsbibl., Ms. germ. qu. 18Codexnoch 80 Blätter

Inhalt 

'Buch der Könige' (Oppitz Nr. 506) [Bl. 1ra-21ra]
'Schwabenspiegel' (Oppitz Nr. 506) [Bl. 21ra-80va]

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
Blattgröße342 x 250 mm
Schriftraum250-257 x 175-185 mm
Spaltenzahl2
Zeilenzahl46-54
Entstehungszeit1. Hälfte 14. Jh. (Weimann S. 46)
Schreibspracherheinfrk. (Weimann S. 47)

Forschungsliteratur 

AbbildungenFarb-Abbildung des Codex
Literatur
(in Auswahl)
  • Friedrich von Laßberg (Hg.), Der Schwabenspiegel oder Schwäbisches Land- und Lehen-Rechtbuch nach einer Handschrift vom Jahr 1287, Tübingen 1840 (Nachdruck Aalen 1961), S. XXXVIII (Nr. 30). [online]
  • Ludwig Ritter von Rockinger, Berichte über die Untersuchung von Handschriften des sogenannten Schwabenspiegels IX (Sitzungsberichte der phil.-hist. Classe der kaiserl. Akademie der Wissenschaften, Bd. 119, VIII. Abhandlung), Wien 1889, S. 30f. (Nr. 82). [online]
  • Hans Voltelini, Bericht über die Arbeiten an der Vorbereitung der 'Schwabenspiegel'-Ausgabe, in: Anzeiger der Akademie der Wissenschaften in Wien, phil.-hist. Klasse, 63. Jg. 1926, Wien/Leipzig 1927, S. 123-136, hier S. 128-130.
  • Gustav Homeyer, Die deutschen Rechtsbücher des Mittelalters und ihre Handschriften. Neu bearbeitet von Conrad Borchling, Karl August Eckhardt und Julius von Gierke, Zweite Abteilung: Verzeichnis der Handschriften, bearbeitet von Conrad Borchling und Julius von Gierke, Weimar 1931, S. 76 (Nr. 351).
  • Alfred Hübner, Vorstudien zur Ausgabe des Buches der Könige in der Deutschenspiegelfassung und sämtlichen Schwabenspiegelfassungen (Abhandlungen der Gesellschaft der Wiss. zu Göttingen, phil.-hist. Klasse, III,2), Berlin 1932, S. 33 (N 7).
  • Birgitt Weimann, Die mittelalterlichen Handschriften der Gruppe Manuscripta Germanica (Kataloge der Stadt- und Universitätsbibliothek Frankfurt am Mainz 5,IV), Frankfurt a.M. 1980, S. 46-48. [online]
  • Ulrich-Dieter Oppitz, Deutsche Rechtsbücher des Mittelalters, Bd. II: Beschreibung der Handschriften, Köln/Wien 1990, S. 492 (Nr. 506).
ArchivbeschreibungHubert Schiel (1937) 5 Bll.
Mitteilungen von Sine Nomine
Barbara Stiewe, Juli 2012