Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 3201

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Frankfurt a. M., Universitätsbibl., Fragm. germ. III 5
(in: Inc. qu. 681)
Fragment2 Doppelblätter

Inhalt 

Eike von Repgow: 'Sachsenspiegel' (Oppitz Nr. 503)

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
Blattgrößeca. [125] x 190 mm
Schriftraumca. [120] x 165 mm
Spaltenzahl2
Zeilenzahl[35]
Entstehungszeit14. Jh. (Powitz S. 155)
Schreibsprachend. (Powitz S. 155)

Forschungsliteratur 

Abbildungen
  • Farb-Abbildung des Fragments
  • Oppitz [1992] S. 1257f. [= vollständig]
Literatur
  • Kurt Ohly und Vera Sack, Inkunabelkatalog der Stadt- und Universitätsbibliothek und anderer öffentlicher Sammlungen in Frankfurt am Main (Kataloge der Stadt- und Universitätsbibliothek Frankfurt am Main 1), Frankfurt a.M. 1967, S. 495 (Nr. 2672). [zum Trägerband]. [online]
  • Ulrich-Dieter Oppitz, Deutsche Rechtsbücher des Mittelalters, Bd. II: Beschreibung der Handschriften, Köln/Wien 1990, S. 491 (Nr. 503).
  • Ulrich-Dieter Oppitz, Deutsche Rechtsbücher des Mittelalters, Bd. III/1: Abbildungen der Fragmente, Köln/Wien 1992, S. 1257f.
  • Gerhardt Powitz, Mittelalterliche Handschriftenfragmente der Stadt- und Universitätsbibliothek Frankfurt am Main (Kataloge der Stadt- und Universitätsbibliothek Frankfurt am Main 10,VI), Frankfurt a.M. 1994, S. 155. [online]
Archivbeschreibung---
Barbara Stiewe, Januar 2021