Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 3357

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Cambridge (GB), Fitzwilliam Museum, MS Marlay 9Codex83 Blätter

Inhalt 

Gebetbuch

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
Blattgröße150 x 115 mm
Schriftraum90 x 60 mm
Spaltenzahl1
Zeilenzahl16
BesonderheitenSchreibernennung (Bl. 81r): Bruder Leonhard [= Leonhard Wagner von St. Ulrich und Afra?] (Kat. dtspr. ill. Hss. S. 156)
Entstehungszeit1514-1520 (Kat. dtspr. ill. Hss. S. 154)
Schreibspracheostschwäb. (Kat. dtspr. ill. Hss. S. 156)

Forschungsliteratur 

Abbildungen
  • Farb-Abbildung im Internet [= Auswahl]
  • Robinson Plate 355 [= Bl. 20r]
  • Kat. dtspr. ill. Hss. Abb. 8 [= Bl. 48r]
Literatur
(Hinweis)
  • Pamela R. Robinson, Catalogue of dated and datable manuscripts c. 737-1600 in Cambridge libraries, Vol. I: The Text, Vol. II: The Plates, Cambridge u.a. 1988, Vol. I, S. 69f. (Nr. 213), Vol. II, Plate 355.
  • Katalog der deutschsprachigen illustrierten Handschriften des Mittelalters, begonnen von Hella Frühmorgen-Voss, fortgeführt von Norbert H. Ott zusammen mit Ulrike Bodemann, Bd. 5,1/2 (Gebetbücher, von Regina Cermann), München 2002, S. 154-158 (Nr. 43.1.38.) und Abb. 8. [online] [zur Beschreibung]
  • The Fitzwilliam Museum [online] [zur Beschreibung]
Archivbeschreibung---
Mitteilungen von Gisela Kornrumpf
November 2021