Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 3485

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Hamburg, Staats- und Universitätsbibl., Cod. theol. 2105Codex382 Blätter

Inhalt 

Johannes Geiler von Kaysersberg: Predigten (H)

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße155 x 105 mm
Schriftraum105 x 75 mm
Spaltenzahl1
Zeilenzahl15-16
BesonderheitenSchreibernennung auf Bl. 378r: Zu Augsburg durch Jorg Breining
Entstehungszeit1491 (Bl. 378r)
Schreibspracheostschwäb. (Krüger S. 198)
SchreibortAugsburg (vgl. Bl. 378r)

Forschungsliteratur 

AbbildungenFreienhagen-Baumgardt u.a. Tafel 4 [= Bl. 1r (in Farbe)]
Literatur
  • Karin Morvay und Dagmar Grube, Bibliographie der deutschen Predigt des Mittelalters. Veröffentlichte Predigten (MTU 47), München 1974, S. 187.
  • Herbert Kraume, Die Gerson-Übersetzungen Geilers von Kaysersberg. Studien zur deutschsprachigen Gerson-Rezeption (MTU 71), München 1980, S. 107, 110f.
  • Herbert Kraume, Geiler, Johannes, von Kaysersberg, in: 2VL 2 (1980), Sp. 1141-1152 + 2VL 11 (2004), Sp. 502f., hier Bd. 2, Sp. 1143.
  • Nilüfer Krüger, Die theologischen Handschriften der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg, Bd. 3: Quarthandschriften und kleinere Formate (Cod. theol. 1751-2228) (Katalog der Handschriften der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg II,3), Stuttgart 1993, S. 198-200. [online]
  • Kristina Freienhagen-Baumgardt und Werner Williams-Krapp unter Mitarbeit von Katrin Stegherr (Hg.), Johannes Geiler von Kaysersberg, Die Augsburger Predigten (Deutsche Texte des Mittelalters 92), Berlin/München/Boston 2015, S. XVI und Tafel 4.
ArchivbeschreibungEmil Henrici (1913) 17 Bll.
Mitteilungen von Sine Nomine
April 2015