Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

de | en

Handschriftenbeschreibung 3898

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Göttingen, Staats- und Universitätsbibl., 2° Cod. Ms. jurid. 93Codex116 Blätter

Inhalt 

Bl. 1ra-112ra = Jacobus de Theramo: 'Belial', dt.  
Bl. 112rb-116v = leer

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße300 x 215 mm
Schriftraum190-200 x 125-130 mm
Spaltenzahl2
Zeilenzahl27-32
EntstehungszeitMitte 15. Jh. (Ott S. 301)
Schreibspracheschwäb. (Meyer S. 330, Ott S. 301)

Forschungsliteratur 

AbbildungenFarb-Abbildung des Codex
Literatur
  • Wilhelm Meyer, Die Handschriften in Göttingen, Bd. 1: Universitäts-Bibliothek. Philologie - Literärgeschichte - Philosophie - Jurisprudenz (Verzeichniss der Handschriften im Preußischen Staate I,1), Berlin 1893, S. 330f. [online]
  • Norbert H. Ott, Rechtspraxis und Heilsgeschichte. Zu Überlieferung, Ikonographie und Gebrauchssituation des deutschen 'Belial' (MTU 80), München 1983, S. 301.
ArchivbeschreibungMarie-Luise Dittrich (1938) 6 Bll.
Ergänzender HinweisEine Beschreibung der Handschrift durch Lukas Wolfinger ist online verfügbar.
trk / sw, Mai 2022