Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 3931

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Gotha, Forschungsbibl. der Universität Erfurt, Cod. Memb. II 42CodexIII + 163 + I Blätter

Inhalt 

'Reinfried von Braunschweig' (unvollständig)

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
Blattgröße225 x 165 mm
Schriftraum175-185 x 120-130 mm
Spaltenzahl2
Zeilenzahl39-51
VersgestaltungVerse abgesetzt
Entstehungszeit1. Hälfte 14. Jh. (Eisermann)
Schreibsprachesüdalem. mit oberrheinischen Merkmalen (Eisermann)

Forschungsliteratur 

Abbildungen
  • Farb-Abbildung des Codex
  • Hopf Abb. 10 [= Bl. 1r]
  • Achnitz (Litterae) [= vollständig]
Literatur
(Hinweis)
  • Karl Bartsch (Hg.), Reinfrid von Braunschweig (Bibliothek des Litterarischen Vereins in Stuttgart 109), Tübingen 1871, S. 804-812. [online]
  • Cornelia Hopf, Die abendländischen Handschriften der Forschungs- und Landesbibliothek Gotha. Bestandsverzeichnis, 2. Kleinformatige Pergamenthandschriften Memb. II (Veröffentlichungen der Forschungs- und Landesbibliothek Gotha 35), Gotha 1997, S. 38f. und Abb. 10.
  • Klaus Ridder, Mittelhochdeutsche Minne- und Aventiureromane. Fiktion, Geschichte und literarische Tradition im späthöfischen Roman: 'Reinfried von Braunschweig', 'Wilhelm von Österreich', 'Friedrich von Schwaben' (Quellen und Forschungen zur Literatur- und Kulturgeschichte 12 [246]), Berlin/New York 1998, S. 373.
  • Wolfgang Achnitz (Hg.), "Reinfried von Braunschweig". Faksimileausgabe der Handschrift Memb. II 42 der Forschungsbibliothek Gotha (Litterae 120), Göppingen 2002, S. XXVII-XXIX.
  • Wolfgang Achnitz, Babylon und Jerusalem. Sinnkonstituierung im 'Reinfried von Braunschweig' und im 'Apollonius von Tyrland' Heinrichs von Neustadt (Hermaea N.F. 98), Tübingen 2002, S. 23-26.
  • Falk Eisermann, Katalog der deutschsprachigen mittelalterlichen Handschriften der Forschungsbibliothek Gotha. Vorläufige Beschreibungen (Stand März 2010). [online]
ArchivbeschreibungRudolf Ehwald (o.J.) 6 Bll.
cb, Dezember 2020